Farbtex News

Gartenmöbel richtig pflegen

Ab heute ist er da - der meterologische Frühlingsanfang. Draußen ist es zwar noch kalt, doch jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um Ihren Gartenmöbel ein wenig Aufmerksamkeit zu widmen.

Heutzutage werden Gartenmöbel hauptsächlich aus robusten Hölzern, wie Teak, Robinie, Zeder oder Eykaliptus gefertigt - diese enthalten ätherische Öle, die einen natürlichen Schutz bieten.

Trotzdem lohnt es sich Gartenmöbel regelmäßig zu behandeln. Am besten vor Beginn und am Ende der Gartensaison. Zur Reinigung Ihrer Gartenmöbel eignet sich am Besten eine Seifenlauge, die Sie mit einem Baumwolltuch oder Schwamm auftragen. Danach reiben Sie mit einem trockenen Tuch nach, um überschüssige Reste zu entfernen.

Sind die Möbel stark verschmutzt, sollten die Möbel abgeschliffen werden. Dafür verwenden Sie am Besten ein Papier mit der Körnung 100 bis 120 und arbeiten ohne Druck.

Mit einem Pflegeöl geben Sie den Möbeln dann noch den letzten Schliff. Dieses wird gleichmäßig mit einem Pinsel aufgetragen. Sollte das Möbelstück vergraut sein, hilft auch hier die Behandlung mit einem speziellen Pflegeöl. Generell unterscheidet man zwischen farblosen und farbigen Pflegeölen. Im Gegensatz zu farbigen bieten farblose Pflegeöle keinen UV-Schutz und somit auch keinen Schutz vor Vergrauen.

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an unterschiedlichen Pflegeölen für verschiedene Ansprüche. Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und finden bestimmt das passende Produkt für Sie.

 

 


27.02.2018 07:55 Alter: 115 Tag(e)

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK